Lerchenmüller-Systeme GmbH

Komponentenbearbeitung

Wir bearbeiten Dreh-, Fräs – oder Umform-Halbzeuge als auch Guss- oder Sinterrohlinge vor und nach Wärmebehandlung. Dadurch erzeugen wir enge Toleranzfelder, spezifische Oberflächengüten (< Rz 1) oder Rundlaufeigenschaften (< 0,002 mm), die mittels alternativen Fertigungsverfahren nicht erreicht werden können. Neben unterschiedlichen Stählen treffen wir häufig auch auf Titan- und Aluminiumlegierung als auch schwer zerspanbare Nickel-Werkstoffe, Molybdän und Wolfram. Mit unserer Prozessreihe Richten, Schleifen, Reinigen, Sichtprüfen und Verpacken sind wir die ideale Ergänzung zur Komplettierung von Wertschöpfungsketten. Unser Bearbeitungsspektrum umfasst technologieübergreifend Kleinstteile ab Durchmesser 1 mm als auch Werkstücke bis Durchmesser 200 mm und Länge 2.000 mm. Durch den Einsatz stabiler Produktionsmaschinen und eigens entwickelter Automationslösungen können kleine Losgrößen als auch Großserien unter wirtschaftlichen Bedingungen unser Werk durchlaufen.

Prozesskette zur Herstellung von Komponenten und Baugruppen